Donnerstag, 14. Januar 2016

Rezension: "Der Mädchenmaler" von Monika Feth



Autor: Monika Feth
Titel: Der Mädchenmaler
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 384
Preis: 8,95€
Bewertung: 3 von 5 Sternen

Um was geht es? 

An die Freundin ihres neuen Mitbewohners, Ilka, kommen Jette und Merle nicht wirklich heran. Dann verschwindet sie plötzlich spurlos. Die Polizei tappt im Dunkeln.
Jette beginnt auf eigene Faust zu ermitteln – und kommt bald einem dunklen Kapitel in Ilkas Vergangenheit auf der Spur …


Meine Meinung: 

Bevor ich loslege, möchte ich euch noch darauf aufmerksam machen, dass ich meinen Rezensionen ab sofort eine neue Kategorie hinzufügen werde. Sofern vorhanden, findet ihr nun am Ende jeder Resenzion mein/e Lieblingszitat/e des jeweiligen Buches. :)
Nun zu "Der Mädchenmaler". Das Buch ist Teil einer Reihe, nämlich der Jette-Thriller. Es handelt sich hierbei um Teil 2. Es bringt, wie auch im ersten Teil, eine gewisse Spannung mit sich. Allerdings fand ich diesmal alles etwas zu offensichtlich, was für mich den Großteil der Spannung etwas rausgenommen hat. Aber trotzdem kamen zwischendurch immer wieder überraschende Details ans Licht, die mich das ein oder andere Mal große Augen haben machen lassen. Gegen Ende wurde es wieder spannender, weil man gehofft hat, dass es ausgeht, wie es ausgeht, aber man trotz allem nicht sicher sein konnte und die Gewissheit erst auf der vorletzten Seite kam.
Außerdem ist mir Jettes Mutter ein wenig auf die Nerven gegangen. Ihre ständige Klammerei und dieses "meine Tochter liebt mich nicht mehr", was sie zwar nicht wirklich ausspricht, aber meint. Es war teilweise einfach ein bisschen zu viel des Guten.
Alles in allem hat mir der erste Teil ein wenig besser gefallen, daher gibt es im Vergleich nur 3 Sterne. Trotzdem ließ sich das Buch wirklich schnell lesen!

Lieblingszitat: 

"Alles, was gut war am Kindsein, gewöhnte man sich mühsam und unter Schmerzen ab. Um irgendwann mit leeren Händen dazustehen und erwachsen zu sein." (Seite 300)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen