Donnerstag, 1. Dezember 2016

Adventskalender - 1. Türchen

Hallo ihr Lieben!
 

Auf Twitter habe ich euch gefragt, was ihr davon haltet, euch in der Adventszeit jeden Tag ein Buch aus meinem Regal vorzustellen, also quasi einen Adventskalender zu machen. Da die Idee gut angekommen ist, setze ich das Ganze jetzt auch in die Tat um. Natürlich wird es am 24. auch eine kleine Überraschung geben, die sicherlich so ziemlich jeden Buchliebhaber freuen wird. Bleibt dran, um zu erfahren, was es sein wird :)

Und da wir heute schon den 1. Dezember haben, beginnen wir direkt mit dem ersten Türchen!


Heute möchte ich euch "Saeculum" von Ursula Poznanski vorstellen. Wer mir schon einige Zeit auf einem meiner Kanäle folgt, der weiß wahrscheinlich, dass ich die Bücher der Autorin sehr gerne lese. 


Eigentlich sollte man meinen, dass mir das Thema des Buches überhaupt nicht zusagt. Denn die Hauptfiguren begeben sich auf eine Reise ins Mittelalter, indem sie sich auf ein Rollenspiel einlassen. Und Mittelalter ist überhaupt nicht mein Thema. Ich mag auch keine Mittelalterromane. Man wird aber während des Lesens schnell feststellen, dass das zwar in diesem Buch eine Rolle spielt und der Auslöser all des Grauens ist, aber der Schreibstil entspricht dem zum Glück überhaupt nicht und auch sonst dreht sich die Geschichte mehr um die Vorkommnisse im aktuellen Geschehen, als um das Mittelalter selbst.

Genau genommen geht es um Bastian, der aufgrund seiner Gefühle für Sandra überhaupt erst bei dem Spiel mitmacht. Denn er selbst interessiert sich eigentlich gar nicht wirklich für das Mittelalter. Er hofft, dass er Sandra dadurch näherkommen kann. Also reisen die beiden mit einer Gruppe in den Wald, geben alle modernen Dinge wie Brillen und Handys ab und leben fortan vollkommen in ihrer selbst ausgewählten Rolle. Bastian findet sogar ein wenig Gefallen daran, bis plötzlich Mitglieder der Gruppe spurlos verschwinden und von einem Fluch die Rede ist. Niemand weiß mehr, wem er trauen kann, niemand weiß, was passiert. Das Ganze wird vom Spaß zu einem gefährlichen Spiel.

Mal abgesehen davon, dass ich dieses Buch wirklich spannend geschrieben finde, gefällt mir auch das Cover unheimlich. Die Aufmachung passt einfach zum Inhalt des Buches und ich finde, es gibt nichts Schöneres, als wenn Cover und Geschichte miteinander harmonieren. Außerdem finde ich den schwarzen Buchschnitt richtig toll!

 
Jedem, der die Bücher von Ursula Poznanski genauso mag wie ich oder der vielleicht sogar noch gar keins von ihr gelesen hat, kann ich dieses wärmstens empfehlen! Und bei einem Preis von 9,95€ für das Taschenbuch finde ich, dass man nichts, aber auch gar nichts falsch machen kann!

Habt einen schönen ersten Dezembertag!

Eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen