Donnerstag, 15. Dezember 2016

Adventskalender - 15. Türchen

Hallo ihr Lieben!

Schon wieder ein neuer Tag, schon wieder ein neues Türchen. Zwischenzeitlich hatte ich ein wenig Angst, dass ich es nicht schaffen würde, alle Beiträge rechtzeitig fertig zu bekommen. Denn das mit dem Vorbereiten hat leider nicht immer so geklappt, wie ich das wollte. Den gestrigen Beitrag habe ich nämlich auch auf den letzten Drücker geschrieben. Glücklicherweise habe ich jetzt wieder etwas Zeit, um die Beiträge zu planen, daher bin ich guter Dinge, dass bin zum 24. alles klappt :)


Heute geht es um ein Buch, bei dem ich Rotz und Wasser geheult habe. Es war so wunderschön und so traurig zugleich. Die Rede ist von "Mit dir an meiner Seite" von Nicholas Sparks.


Ich bin mir ziemlich sicher, dass einige den Film gesehen haben, wenn nicht sogar das Buch gelesen. Trotzdem durfte es im Adventskalender einfach nicht fehlen. Zumal das Buch, wie so oft, noch gefühlsintensiver ist als der Film. Es ist zwar schon ziemlich lange her, dass ich es gelesen habe, aber ich kann mich trotzdem noch erinnern, wie ich geheult habe.

In dem Buch geht es um die 17-jährige, ziemlich sturköpfige und freche Ronnie, ihren kleinen, sehr süßen Bruder und ihren Vater, den ein sehr trauriges Geheimnis begleitet. Ronnie hat kein besonders gutes Verhältnis zu ihrem Vater, aber als sie ein wenig Zeit mit ihm verbringt, kommen sich die beiden wieder näher. Als Ronnie dann erfährt, was er für ein Geheimnis birgt, bricht eine Welt für sie zusammen. Außerdem lernt Ronnie einen jungen Mann kennen, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht.

Es geht um die Liebe, die Familie und Trauer. Viel mehr möchte ich gar nicht verraten, denn das würde die ganze Spannung herausnehmen. Aber ich mag die Charaktere sehr. Vor allem Ronnies kleinen Bruder. Er hat einfach nur eine unheimlich witzige und süße Art. Hätte ich einen kleinen Bruder, dann sollte er genau so sein. Aber auch Ronnie ist ein toller Charakter, der während der Geschichte eine große Entwicklung durchmacht. Denn sie muss von einer Sekunde auf die andere erwachsen werden.

Wenn ihr auf Herzschmerz-Bücher steht oder vielleicht allgemein gerne Nicholas Sparks lest und dieses Buch noch nicht gelesen habt, dann nur ran :) Es ist wirklich ein schönes Buch. Und, zugegeben, das ist einer der seltenen Fälle, bei denen mir die Verfilmung auch sehr gut gefallen hat und ich meine, dass dort auch nicht allzu viel verändert wurde.

Wir lesen uns morgen wieder.

Eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen