Freitag, 2. Dezember 2016

Adventskalender - 2. Türchen

Huhu!

Heute geht es mit einem weiteren Türchen vom Adventskalender weiter und das bedeutet, ich möchte euch ein weiteres Buch vorstellen!

Ich versuche, möglichst Bücher zu nehmen, die vielleicht noch nicht so viele gelesen haben und natürlich auch welche, die ich selber schon gelesen habe und die ich auch weiterempfehlen kann. Glaubt mir, da eine Auswahl zu treffen, war gar nicht so leicht! Die meisten Bücher, die ich gelesen habe, kennen auch sehr viele andere. Auch das heutige Exemplar werden viele von euch kennen, dennoch möchte ich euch die Geschichte ans Herz legen, da sie mir persönlich sehr gut gefallen hat!


Diesmal möchte ich näher auf Kerstin Giers "Rubinrot" eingehen! Wie gesagt, ich denke, dass doch einige von euch die Edelsteintrilogie schon kennen, aber ich mag die Bücher halt eben einfach sehr gerne und finde, dass sie einen Beitrag im Adventskalender mehr als verdient haben!


"Rubinrot" ist wie bereits erwähnt ein bzw. der erste Teil einer Trilogie. Es handelt sich dabei um ein Jugendbuch, was mich aber absolut nicht davon abgehalten hat, es zu lesen. Zum einen, weil ich die Bücher von Kerstin Gier sehr mag, weil sie einfach immer geradeheraus und mit viel Humor schreibt, zum anderen, weil ich Jugendbücher generell immer noch gerne lese. Vermutlich werde ich das auch noch mit 80. Man ist schließlich immer so alt, wie man sich fühlt, richtig? :)

In den Büchern geht es um Gwendolyn und ihre Familie, aber auch um Gideon und dessen Familie, um Liebe und ums Zeitreisen. Gwen, die immer im Schatten von Charlotte stand, steht plötzlich im Mittelpunkt, denn sie besitzt das Zeitreise-Gen. Zeitreisen! Wer würde das nicht gerne können? Aber leider reist Gwen nicht aus Spaß durch die Zeiten, denn sie hat einen Auftrag und der ist alles andere als ungefährlich. Zu ihrem Leidwesen muss sie das Ganze auch noch mit Gideon durchstehen, den sie zunächst überhaupt nicht leiden kann und als sehr arrogant empfindet. Außerdem muss sie sich mit Charlottes Eifersucht rumschlagen und mit komischen Kostümen, die scheußlich aussehen, zwicken und überhaupt. Sie möchte diesen ganzen Quatsch doch gar nicht!

Wie schon erwähnt, geht die Autorin auch hier wieder mit sehr viel Witz und Charme heran. Man kann sich wunderbar in die Figuren hineinversetzen und findet sich vielleicht auch das ein oder andere mal selbst wieder. Ich habe einige Male herzhaft lachen müssen, aber auch die emotionale Seite kommt nicht zu kurz. Ich habe die Trilogie wirklich geliebt, und wo ich gerade so darüber schreibe, wird es wirklich mal wieder allerhöchste Zeit, sie zu rereaden! Alleine, um dem tristen Alltag zu entfliehen, denn diese Bücher nehmen einen wahrlich mit auf eine zauberhafte Reise.

Ich kann sie wirklich jedem, der sie noch nicht kennt, nur empfehlen! Traut euch! Auch, wenn die Aufmachung vielleicht sehr jugendlich und mädchenhaft wirkt. Ich persönlich finde die Bücher innerlich wie äußerlich wunderschön! Ich mag manchmal ein bisschen Kitsch :)

Einen schönen Abend euch!

Eure Lisa

Kommentare:

  1. Ich liebe die Edelstein Trilogie! Ich hab sie vor ein paar Jahre innerhalbd von Tagen durchgelesen! Nur die Filme finde ich nicht so toll :(
    Liebe grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bücher sind auch richtig toll! Die Filme habe ich noch nicht gesehen. Wollte ich immer mal machen, aber hab auch schon öfter gehört, dass die nicht so toll sein sollen.

      Liebe Grüße!

      Löschen