Freitag, 23. Dezember 2016

Adventskalender - 23. Türchen

Hallo ihr Lieben!

Nur noch einmal schlafen, dann ist Heiligabend. Das Traurige ist, dass ich immer noch kein bisschen in Weihnachtsstimmung bin und dabei wäre ich so gerne. Aber ich lese momentan "A Boy Called Christmas" von Matt Haig. Vielleicht hilft mir das ja ein wenig. Wie sieht es bei euch aus? Schon hochmotiviert oder auch eher noch so im Oktober hängen geblieben?

Jedenfalls gibt es sowohl für die einen, als auch für die anderen heute das 23. Türchen :)


Heute möchte ich euch "Tintenherz" von Cornelia Funke vorstellen.


Schaut euch mal dieses wundervolle Cover an! Es hat einfach alles, was ich mag. Es ist ein bisschen auf alt gemacht, die Schrift ist toll, ein Buch ist drauf. Besser geht's nicht! Ich habe mich damals sofort in das Cover verliebt! Und das Schöne ist: Es handelt sich um eine Trilogie und die anderen Cover sind dem hier ähnlich, nur minimal abgeändert soweit ich weiß und in Grün und Blau.

Aber kommen wir zum Inhalt des Buches. Was gibt es Schöneres, als ein Buch über die Magie von Büchern? Richtig: Nichts! Und genau darum geht es bei Tintenherz: Meggies Vater Mo ist ein Buchrestaurator und hat eine große Leidenschaft für Bücher, die er auch auf seine Tochter überträgt. Denn wenn Mo vorliest, dann werden die Figuren lebendig. Wortwörtlich. Mo kann die Figuren aus den Büchern herauslesen. Leider geht das ganz schön in die Hose, als er Capricorn herausliest, eine ziemlich grausame Figur. Eines Abends taucht ein Fremder bei Meggie und Mo auf und warnt die beiden vor Capricorn. Sie flüchten zu Meggies Tante Elinor, die ebenfalls ein Buchparadies in ihrem Haus hat, aber Capricorn lässt sich nicht abschütteln. Das Buch, aus dem sowohl er als auch der Fremde, der sich als Staubfinger entpuppt, herausgekommen sind, heißt "Tintenherz". Und ich finde, das macht das Buch gerade nochmal so interessant. Man kann sich förmlich vorstellen, wie die Figuren in die eigene Welt kommen, da der Titel des Buches, um das es geht, derselbe ist wie der Titel des Buches, das man liest. 

Es fehlt nicht an Spannung und auch nicht an Fantasie. Ich fand das Buch klasse! Natürlich habe ich auch die Fortsetzungen gelesen und die Geschichte ist weiterhin interessant. Ich glaube aber, dass Band 1 mein Favorit ist :) 

Wie immer will ich gar nicht zu viel verraten. Aber wer gerne Bücher über Bücher liest (und hier gibt es wirklich Unmengen von Büchern!), der ist hier richtig gut bedient! Ein Traum für jeden Bücherwurm! (Oh, und wie gerne hätte ich die Bibliothek von Elinor)

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend!

Eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen