Samstag, 3. Dezember 2016

Adventskalender - 3. Türchen

Halli hallo, ihr Lieben!

Kaum ist der letzte Post raus, folgt auch schon wieder der nächste. Ihr dürft ein neues Türchen öffnen, denn heute ist der 3. Dezember.




Heute möchte ich euch "Seelen" von Stephenie Meyer vorstellen. Nachdem ihre Bis(s)-Reihe ja so gehypt wurde und sie einigen so wenig gefallen hat, dass sie gar nicht erst versucht haben, weitere Bücher der Autorin zu lesen, ist es vielleicht gut zu hören, dass ich persönlich finde, dass man "Seelen" überhaupt nicht mit der Reihe vergleichen kann. Zugegeben, ich mochte ihre Bücher alle, aber trotzdem gibt es gewisse Unterschiede und ich denke, auch Leute, die die Reihe verabscheut haben, werden dieses Buch mögen. Zumindest besteht die Möglichkeit :P




Die Erde wurde von Seelen übernommen, bei denen es sich im Grunde genommen um Außerirdische handelt. Es gibt nur noch wenige Menschen, die nicht von einer solchen Seele befallen wurde. Und all jene, die eine Seele in sich tragen, wurden von dieser vollkommen übernommen. Nur wenige teilen sich den Körper mit einer Seele, und wenn, dann ist es ein ständiger Kampf, solange, bis der Mensch verstummt oder es schafft, sich umzubringen. Melanie ist lange auf der Flucht. Irgendwann wird sie aber doch gefasst. Sie versucht, das Schlimmste abzuwenden, aber der Versuch scheitert und Wanda übernimmt fortan ihren Körper. Aber Melanie ist noch da drinnen. Sie lässt sich nicht vertreiben. Sie liefert sich innerlich einen Kampf mit Wanda, gewinnt immer mal wieder die Oberhand. Sie ist stark. Denn sie hat nur ein Ziel: Sie möchte ihren Geliebten wiederfinden. Dieser hält sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt. Anhand der Augen der Menschen kann man erkennen, ob sie von einer Seele befallen wurden. Anhand dessen, und an einer Narbe im Nacken. Melanie wird für einen Eindringling gehalten, als sie es irgendwann bis zum Versteck ihres Geliebten schafft, was sie im Grunde ja auch ist. Niemand glaubt ihr, dass sie noch in diesem Körper ist. Alle sehen nur die Seele Wanda in ihr.

Ein unerbitterlicher Kampf ums Überleben beginnt. Sowohl für Melanie, als auch für die anderen Rebellen. Denn die Seelen wissen, dass Wanda nicht alleine diesen Körper bewohnt...


Ich fand das Ganze wirklich gut geschrieben, sehr emotional und energiegeladen, spannend. Und ich halte solche oder ähnliche Dinge nicht für unmöglich. Vielleicht nicht unbedingt, dass wir von Außerirdischen übernommen werden, aber dass wir irgendwann nicht mehr Herr über unseren Körper oder unsere Gedanken sind. Das macht die Geschichte nochmal mitreißender.

Wer sich für sowas faszinieren kann, sollte sich das Buch unbedingt mal zur Brust nehmen. Auch, wenn ihr die Bis(s)-Reihe nicht mochtet!

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

Eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen