Montag, 5. Dezember 2016

Adventskalender - 5. Türchen

Hallo ihr Lieben! 

Eine neue Woche, ein neuer Tag, ein neues Türchen. 

Heute ist schon Tag 5: 


Heute möchte ich euch gerne ein Buch vorstellen, auf das ich damals durch das Radio aufmerksam geworden. Es gab eine Buchvorstellung, bei der es um "Jetzt ist bald und nichts ist los" von Katarina Fischer ging. Das Buch kam direkt auf meine Wunschliste. Denn es klang so typisch nach dem, was wir wohl alle irgendwie kennen: Man nimmt sich so viel für sein Leben vor und stellt in einem bestimmten Alter dann fest, dass man im Grunde immer noch nichts erreicht hat (drastisch dargestellt). 


Und genauso ergeht es Daphne. Sie ist fast dreißig und hat in ihrem Leben noch nicht wirklich etwas auf die Beine gestellt. Sie mag ihren Job nicht, Richard ist ihr zu sprunghaft und irgendwie ist alles nicht so, wie es sein soll. Nun sitzt sie am Silvesterabend mit ihren Freunden zusammen, die allesamt über das Leben philosophieren und anschließend einen Pakt schließen: Ein Jahr Zeit für alle, um das Glück zu finden. Alles ist erlaubt.

Es ist ein Buch mit Witz und Charme, mit Höhen und Tiefen und auch so geschrieben, dass man sich selber darin einfach manches Mal wiedererkennt. Ehrlich und realitätsnah. Es regt einen vor allem auch dazu an, über sein eigenes Leben nachzudenken und sich zu überlegen, was man selber denn bisher so erreicht hat. Macht in manchen Fällen nicht unbedingt froh, aber trotzdem habe ich es unheimlich gerne gelesen. Es ist zwar schon wieder ein paar Jahre her, aber ich weiß noch sehr genau, wie gut es mir gefallen hat.

Für diejenigen unter euch, die vielleicht manchmal selbst mit ihrem Leben oder ihren Entscheidungen hadern, ist es eine witzige Geschichte, die einen das Ganze vielleicht auch etwas lockerer sehen lässt. Natürlich gibt es die Menschen, die ihr Leben schon mit 25 voll und ganz im Griff haben, einen perfekten Job, ein Haus, ein Auto, verheiratet, Kinder. Aber es gibt auch genug von denjenigen, die mit 30 da sitzen und sich fragen, ob all ihre Entscheidungen richtig waren, ob man etwas hätte besser manchen können. Was einen überhaupt eigentlich glücklich macht. Denn darum geht es doch im Leben: Glücklich zu sein und andere glücklich zu machen.

Ein, wie schon gesagt, witziger und wirklich netter Roman, der sich schnell lesen lässt und einen zumindest ein wenig zum Nachdenken anregt.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend! Wir lesen morgen wieder voneinander.

Eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen